Kategorien

Reduktionsprogramm-KISS

KISS-Programm

KISS steht für „Kontrolle im selbstbestimmten Substanzkonsum“. KISS ist ein neu entwickeltes verhaltenstherapeutisches Selbstmanagementprogramm  zur gezielten Reduktion des Konsums legaler und illegaler Drogen (Körkel & GK Quest, 2005).

Bei diesem Ansatz geht es nicht darum einen Gegenentwurf zur Abstinenz zu schaffen, und es geht auch nicht darum, die Leistungen der akzeptierenden Drogenarbeit zu schmälern. Es geht darum, Menschen dort abzuholen, wo sie stehen und sie zu unterstützen, kleine Schritte der Veränderung zu gehen.

Es besteht aus 12 strukturierten Sitzungen, in denen :

  • das Führen eines Konsumtagebuches,
  • Festlegen von wöchentlichen Konsumzielen,
  • Erkennen und Bewältigen von Risikosituationen,
  • Umgang mit „Ausrutschern“ u.a.m.

vermittelt werden. KISS kann sowohl mit Einzelpersonen als auch in Gruppen durchgeführt werden. (Quelle: KISS-Heidelberg)

Bei Fragen wenden sie sich an den KT+KISS Trainer Jan Eiglmeier – Drogen-und Suchtberatung Burg. Kontakt